Projekte

"Sehen, was sonst keiner sieht."

 

Werde Fotograf der PERSPEKTIVA Oederan!

 

Wir erstellen aus allen eingesandten Fotos eine eigene Fotoausstellung. Unsere Jury wird dies tatkräftig unterstützen. Die Eröffnung der Wettbewerbsbeiträge werden ab 10.07.2022 gezeigt. Im feierlichen Rahmen werden die Preisträger geehrt und Würdigungen ausgesprochen. Die Ausstellung wird begleitet von Veröffentlichungen auf der Website www.perspektiva-oederan.de , in den sozialen Medien und der Freien Presse.

 

Der Aufruf zum PERSPEKTIVA Fotowettbewerb richtet sich an Profi- und Amateurfotografen gleichermaßen. Die PERSPEKTIVA Oederan möchte die Möglichkeiten der Fotografie  in unserem Umfeld ausloten. Sehen, was sonst keiner sieht. Gibt es noch etwas auf unserer Welt, das noch nicht fotografiert wurde? Entdecke das, was man gewöhnlich übersieht oder was noch keiner so gesehen hat. Dafür muss man nicht unbedingt die weißen Flecken auf der Landkarte bereisen. Unbeachtetes gibt es genauso in unmittelbarer Umgebung. Man kann es im ganz Großen entdecken oder im Kleinen, manchmal ist es sehr privat oder auch überraschend offensichtlich.

 

 

Öffne die Augen des Betrachters für deine Perspektive! 

Fotorallye 2022

26.05.2022

Fotografie erlebbar machen!

Das ist unser Motto bei unserer Fotorallye.

Nutzen Sie den Feiertag bei einer schönen Wanderung rund um Oederan. Wir haben verschiedene Fotostationen aufgebaut. Die gesamte Fotorallye ist kinder- und familienfreundlich.

 


Bei Fragen stehen wir gerne telefonisch 037292-27128 Dienstag- Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr zur Verfügung.

Lost Places

noch keinen Termin in 2022

Lost Places – Fotografieren im verlassenen Gefängnis

Das Fotografieren in einer coolen Location macht Fotos zu etwas ganz Besonderem. Mit der Begeisterung für solche -geheimen Plätze- fördern wir auch die Begeisterung für die Fotografie.

Nächste Aktion: 
Uhrzeit: 9 bis 15 Uhr

Fotografieren im ehemaligen Gefängnis der Stadt Oederan. Der Grundstein für das „Königliche Amtsgericht Oederan“ einschließlich des Gefängnisses wurde am 21. September 1910 gelegt. Nach einjähriger Bauzeit wurden beide Objekte am 1. Oktober 1911 eingeweiht. Das Gefängnis hat 17 Zellen unterschiedlicher Größe. Seit 1960 ist es als Gefangenenhaus geschlossen. 1965 ging es in den Besitz der Stadt Oederan über. Infolgedessen wurde es bisweilen zu Wohn- und Geschäftszwecken genutzt. Jetzt anmelden für einen Fototermin im Gefängnis Oederan. Nach Anmeldung erhältst Du eine Email als Bestätigung.

Die Lost Places Fotografie im Gefängnis Oederan ist eine Aktion des Elternvereins krebskranker Kinder e.V. Chemnitz. Der Verein freut sich, wenn du anschließend an deine Foto-Session eine Spende für dessen Arbeit hinterlässt.